EVK Hamm erneut ausgezeichnet als Selbsthilfefreundliches Krankenhaus

Das Krankenhaus erringt zum dritten Mal in Folge die begehrte Zertifizierung

Nach der Erstzertifizierung 2012 wurde das Ev. Krankenhaus Hamm nun bereits zum dritten Mal in Folge für herausragende Zusammenarbeit mit den Selbsthilfegruppen ausgezeichnet. Das „Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen“, Berlin honoriert hiermit die systematische und eng vernetzte Kooperation von Selbsthilfegruppen, Selbsthilfekontaktstelle und Selbsthilfebeauftragter aus dem Krankenhaus.
Marcus Kirchmann, Geschäftsführer des EVK Hamm freut sich über die begehrte Anerkennung: „Für unsere Patienten ist der Austausch mit anderen Betroffenen eine wertvolle Hilfe im Umgang mit ihrer Erkrankung. Mit viel Einsatzbereitschaft und Ideenreichtum haben sich alle Mitwirkenden für das gemeinsame Ziel eingesetzt – dies unterstützen wir als Geschäftsleitung auch in Zukunft gern weiter!“

Das EVK Hamm ist eines von nur 30 weiteren Krankenhäusern bundesweit, das die strengen Kriterien des Netzwerks erfüllt. Dazu gehören neben der Gestellung von ansprechenden Räumlichkeiten für die Gruppentreffen unter anderem eine eigens benannte Selbsthilfebeauftragte, die Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit und die Qualifizierung der Mitarbeiter über das Thema Selbsthilfe. Eine interne Selbstreflektion und das Durchführen von regelmäßigen Qualitätszirkeln gehören verpflichtend dazu.

Zurück